Sonntag, 19.03.2017 - 20:00 Uhr

Tagebücher des Maidan

Machtwechsel 2: Szenische Lesung nach Natalia Voroschbit
Im Verlauf des Winters 2013 versammelten sich auf dem Maidan, Kiews Platz der Unabhängigkeit, zwei Millionen Bürger, um gegen die Regierung und den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch zu protestieren. Die Autorin Natalia Voroschbit und der Regisseur Andrej Mai führten während der heftigen Unruhen Gespräche mit verschiedensten Menschen und zeichnen ein vielschichtiges Bild von den Ereignissen. Die »Tagebücher des Maidan« berichten aus der persönlichen Perspektive unterschiedlicher Bürger von den Protesten. Entsprechend entsteht unter lesender Beteiligung von einigen Zuschauern eine szenische Lesung, ein gemeinsamer Erinnerungsraum einer Bürgerrevolution.

The Ukrainian citizens’ revolts against their own government in the winter of 2013/14 are closely tied to the square of independence in Kiev: the Maidan. The author Natalia Voroschbit and the director Andrej Mai talked to various people during the protests and can thus sketch a complex picture of the events. Their research piece “Tagebücher des Maidan” (Maidan Journals) is a continuation of our “Machtwechsel” (change of power) series on social change. 
  
  
Ingrid Frey
Renate Gimmi
Daniel Mandel