Donnerstag, 30.03.2017 - 19:00 Uhr

WIEVIEL ZUKUNFT HAT EUROPAS VERGANGENHEIT?

Im Rahmen von "Eurotopia", Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Wolfgang Reinhard

3. Themenwochenende: History Revisited

Europas Geschichte – Europas Zukunft: Kann uns die Auseinan­dersetzung mit der Geschichte Europas Hinweise für die Bewälti­gung der Krise der Europäischen Gemeinschaft geben? Vor allem die Begründung Europas als Friedensprojekt nach der Katastrophe des Zweiten Weltkrieges verstand sich als Lehre aus der Ge­schichte. Nie wieder sollte es Krieg unter den europäischen Staaten geben. Heute scheinen diese historischen Erfahrungen zu verblassen und keine ausreichenden Bindekräfte mehr zu ent­falten. Das ist, wie wir am Beispiel der Ukraine gesehen haben, eine große Gefahr. Vielleicht aber auch die Chance, den Blick zu öffnen und eine erweiterte Perspektive einzunehmen. Der Frei­burger Historiker Wolfgang Reinhard hat dies mit seinem monu­mentalen Werk »Die Unterwerfung der Welt. Globalgeschichte der Europäischen Expansion 1415–2015« beispielhaft getan. Sein Vor­trag wird ein Wochenende zur Geschichte Europas eröffnen, in dem sich Künstler und Wissenschaftler mit Schülern, Studenten und allen Interessierten zu Arbeitsgesprächen treffen werden.

Prof. Dr. Wolfgang Reinhard (Geschichte, Freiburg)

Veranstaltungsreihe mit Vorträgen, Gesprächen, Theater und Filmen in Zusammenarbeit mit dem Theater Freiburg, dem Carl-Schurz-Haus/Deutsch-Amerikanisches Institut e. V., dem Centre Culturel Français Freiburg, dem Centro Culturale/Deutsch-Italienische Gesellschaft, der Landeszentrale für politische Bildung und der Volkshochschule Freiburg