Donnerstag, 25.05.2017 - 13:00 Uhr

Theater mit verschiedenen Generationen

Im Rahmen von ART OF THE CITIES -
3. Bürgerbühnenfestival
Dokumentarfilm und Kurzvorträge

13 Uhr: Wenn Kinder für Erwachsene spielen
krügerXweiss

Es geht um ein immer häufiger zu beobachtendes Phänomen: Kinder und
Jugendliche als Spieler*innen in professionellen Produktionen des Erwachsenentheaters. In welcher Funktion stehen sie dort? Sind sie Marionetten künstlerischer Effekthascherei oder selbstbestimmte Performer*innen? Wie viel Schutzraum benötigen Kinder, wenn sie mit Künstler*innen zusammenarbeiten? Marie-Luise Krüger ist Theaterpädagogin und Regisseurin, Christian Weiß ist Regisseur. Derzeit verwaltet er die Professur Kunst in Aktion an der HBK Braunschweig.

14 Uhr: Letzte Wohnungen
Theater Freiburg

Die Regisseurin Viola Hasselberg berichtet über ein künstlerisches Langzeitprojekt mit Hochbetagten, Kindern und Ensembleschauspielern im Wohnstift Freiburg. Wie können zwei gegensätzliche Institutionen wie ein Wohnstift für Hochbetagte und ein Stadttheater künstlerisch zusammenarbeiten? Wie ergänzen sich die Ressourcen? Welche Themen kommen auf, welche methodischen und dramaturgischen Verfahren entstehen? Wie wird das Unmögliche möglich? „Letzte Wohnungen“ ist Teil einerer längeren Serie von Arbeiten, in denen Hochbetagte in performative Patenschaften mit Kindern gebracht werden.