WLDN/Joanne Leighton

Gemeinsam mit dem Australian Dance Theater in Melbourne gründet Joanne Leighton 1987 ihre erste Tanzkompanie.

Es folgen weitere Stationen: London, Le Havre und Brüssel, wo sie Anne Teresa De K eersmaeker, Wim Vandekeybus und Michèle A nne De Mey kennenlernt. 1994 gründet sie ihre Compagnie Velvet. Im März 2010 wird Joanne Leighton künstlerische Leiterin des nationalen choreografischen Zentrum s in Belfort / Centre Choré graphique National de Belfort. Seit 2015 arbeitet Joanne Leighton mit ihrer neuen Compagnie WLDN in Paris. Die künstlerische Praxis von Joanne Leighton basiert auf der Einbindung des Zuschauers und auf dem interdisziplinären Austausch von Choreografie und anderen Künsten. Mit ihren Freiburger Projekten »Melting Pot‹‹, »Made in Freiburg « und »Die Türmer von Freiburg « machte Joanne Leighton den Tanz zur gesellschaftlichen Bewegung im Theater und in der Stadt. 
  http://wldn-joanneleighton.blogspot.de/

Nach der Uraufführung von ››I’m sitting in a room‹‹ im Januar 2016 am Theater Freiburg, kehrt Joanne Leighton im Dezember nach Freiburg zurück und präsentiert mit ››9.000 steps‹‹ eine Choreografie auf der Großen Bühne des Theaters, bei der Mitglieder des Ensemble Aventure Steve Reich’s Komposition ››Drumming‹‹ live spielen werden. Darüber hinaus ist WLDN/Joanne Leighton in der Spielzeit 16/17 assoziierte Künstlerin bei ››DEPOT ERBE – Ein TANZFONDS ERBE Projekt‹‹  welches das Theater Freiburg in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst (MNK) vom 25. März bis 1. Mai 2017 im MNK präsentiert.

 

Copyright Foto: Rainer Muranyi