Jochen Roller

Jochen Roller, geboren 1971 in West-Berlin, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und Choreografie am Laban Centre in London. Er choreografierte bisher über 50 Arbeiten für Bühnen, Galerien, Mode und Film. Seine Bühnenproduktionen touren in Europa, Nahost, Asien und in der Pazifikregion. Die dreistündige Solo-Trilogie ››perform performing‹‹ (2002-2004) wurde 147 Mal aufgeführt und 2009 vom Auktionshaus Christie ’ s in Hamburg versteigert. Sein letztes Stück ››Trachtenbummler‹‹ hatte 2013 Premiere im Rahmen des Festivals Tanz im August. Die online Rekonstruktion www.thesourcecode.de des letzten Tanzdramas von Gertrude Bodenwieser ist seit 2014 für die Öffentlichkeit zugänglich. In diesem Jahr choreografierte Jochen unter anderem für die Korean National Contemporary Dance Company am Seoul Art Centre. Als Tänzer arbeitet Jochen Roller kontinuierlich in dem Ensemble Gintersdorfer/Klassen und für Martin Nachbar. Als Dramaturg war er unter anderem für Joavien Ng (Singapur), Monica Antezana (Dubai) und Jecko Siompo (Jakarta) tätig. 
www.jochenroller.de 

Nachdem Jochen Roller mit ››Them and us‹‹ ein deutsch-samoanisches Spektakel im Kleinen Haus des Theater Freiburg zeigte, ist er in der Spielzeit 16/17 assoziierter Künstler bei ››DEPOT ERBE – Ein TANZFONDS ERBE Projekt‹‹ welches das Theater Freiburg in Kooperation mit dem Museum für Neue Kunst (MNK) vom 25. März bis 1. Mai 2017 im MNK präsentiert.

Copyright Foto: Donatella