Aletta Collins

Die in London geborene Aletta Collins studierte an der London Contemporary Dance School und war Tänzerin und Choreografin für das Londoner Contemporary Dance Theatre. Sie war Mitglied des Royal Opera House als Choreografin und Regisseurin und es entstanden Arbeiten wie THE RED BALLOON, COCTEAU VOICES und MAGICAL NIGHTS im Linbury Studio Theatre. Zu ihren Operninszenierungen gehören Werke wie LA CENERENTOLA, LA FANCIULLA DEL WEST, DIDO UND AENEAS, LA VOIX HUMAINE, LES NOCES (Opera North) und CARMEN (Salzburger Festspiele). Zu ihren Opern-Choreographien gehören LA TRAVIATA (Glyndebourne), JENUFA (Opera North), DER STURM (Royal Opera) und ANNA NICOLE (Royal Opera und New York). Zu ihren zahlreichen Tanz-und Theater Choreographien zählen THE DAYS RUN AWAY LIKE WILD HORSES, BLOOM AND AWAKENINGS (Rambert Dance Company), THE TWIGHLIGHT ZONE (Almeida), THE HAIRY APE (Old Vic/Park Avenue Arsenal, New York), IF YOU KISS ME, KISS ME (Young Vic). Zu den künftigen Arbeiten gehört unter anderem die Inszenierung von HIPPOLYTE ET ARICIE an der Staatsoper Berlin.