Anna Hirsch

Anna Hirsch schloss 2018 mit einem MA in Performance – Komposition an der Musik Akademie Basel Jazzcampus ab. Neben ihrem eigenen Projekt HILA PUNTUR ist sie u. a. Mitglied des Ensembles Ikarus, mit dem sie seit 2020 Teil der Prioritäten Jazzförderung des Schweizer Kunstrates Pro Helvetia ist und regelmäßig in Europa und Japan Tourneen spielt. Ihr Duo FLEEB spielt auf renommierten Schweizer Festivals wie dem unerhört!-Festival und Tis-Jazz. Sie erhielt div. Stipendien, u. a. 2016 Teilnahme am Projekt SOFIA (Support Of Female Improvising Artists), war Stiftungsträgerin der Friedl Wald Stiftung (Kompositionsresidenz in NY) und des Kulturpreises Lions Club Basel. Als Komponistin, Musikerin und Darstellerin wirkt sie in verschiedenen Theaterproduktionen mit, u. a. unter der Regie von Hanna Müller (IM HINTERHAUS, Theater Basel) und Benjamin Truong (WERTHER’S LOTTE, EIN VERSUCH SICH DER LIEBE ANZUNÄHERN, PALAST DES LÄCHELNS).
2016 war sie, als eine der ausgewählten Musikerinnen, Teilnehmerin des Projekts SOFIA (Support Of Female Improvising Artists), sowie Stiftungsträgerin der Friedl Wald Stiftung, welche ihr eine Kompositionsresidenz in New York ermöglicht hat. 2018 war Anna Stiftungsträgerin des Kulturpreises des Lions Club Basel und Mitgründerin des Basler Musik-Labels HOUT Records, welches als Sublabel von Radicalis Music GmbH wirksam ist.

Aufführungen