• Contagio Creativo //  Foto: Daniel Hanselmann

    Contagio Creativo //

  • Contagio Creativo //  Foto: Patricio Melo

    Contagio Creativo //

  • Contagio Creativo //  Foto: Daniel Hanselmann

    Contagio Creativo //

  • Contagio Creativo //  Foto: Patricio Melo

    Contagio Creativo //

  • Contagio Creativo //  Foto: Daniel Hanselmann

    Contagio Creativo //

/

Contagio Creativo

Inklusiver zeitgenössischer Tanz aus Chile // Online



Im Anschluss an die Vorstellung am 30.04.2021 findet ein virtuelles Publikumsgespräch mit der Tanzsparte des Theater Freiburg via Zoom statt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf Ihrem Ticket.

CONTAGIO CREATIVO, auf Englisch creative contagion bzw. kreative Ansteckung auf Deutsch, lautet der Name der ersten inklusiven Tanzresidenz Chiles, die im Oktober 2020 im Kulturzentrum GAM in der Hauptstadt Santiago durchgeführt wurde. Eine kollektive Arbeit, die aufgrund der umfangreichen Pandemiebeschränkungen sowie immer wieder aufflammender starker sozialer Proteste weitestgehend in einem digitalen Format durchgeführt werden musste. Doch vielleicht gerade wegen dieser ganz besonderen Umstände stellt diese Residenz einen in Chile bisher einmaligen Schaffensprozess dar. Das insgesamt 13-köpfige Kreativteam bestehend aus nicht-professionellen Künstler_innen bis hin zu international renommierten Choreograf_innen und preisgekrönten Filmemacher_innen arbeitete über einen Zeitraum von über zwei Monaten in einem geschützten Raum an diesem ganz persönlichen Projekt. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Lebensgeschichten der vier Tänzer_innen Jorge Becker, José Sapiaín, Francisca Guerra und Héctor Medina, die gemeinsam mit den Choreograf_innen Francisco Medina und Ana José Manríquez besonders an der Anerkennung ihres eigenen Körpers und der Entfaltung dessen besonderen Potenzials arbeiteten. Drei Komponist_innen entwickelten hierzu den passenden Soundtrack, wofür die Körpersprache und Bewegungsart der einzelnen Tänzer_innen als Inspirationsquelle diente. Die hierbei entstandenen drei Tanzfilme und begleitenden Kurz-Dokus über den kreativen Schaffensprozess geben dem Publikum einen tiefgehenden Einblick in die in der Residenz entwickelten Arbeitsweisen und markieren den Anfang eines notwendigen künstlerischen wie auch sozialen Wandels in der künstlerischen Szene Chiles.

Sie haben am 30.04.2021 keine Zeit? Kein Problem! Die Aufzeichnung von CONTAGIO CREATIVO ist danach drei Tage als Video on Demand verfügbar.

Künstlerische Leitung Francisco Medina // Choreografie Francisco Medina, Ana José Manríquez // Künstlerische Assistenz Carla Donoso // Tanz Jorge Becker, José Sapiaín, Francisca Guerra, Héctor Medina // Musik Esteban Illanes, Kinética, Ángela Acuña // Video María Paz González, Daniela López Lugo // Produktion Paola Díaz

Für das Streaming-Angebot arbeiten wir mit der Plattform dringeblieben.de zusammen, die für uns auch das Ticketing übernimmt. Nach der Premiere findet ein Publikumsgespräch über Zoom statt. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzhinweise. Sie finden diese H I E R.



Im Anschluss an die Vorstellung am 30.04.2021 findet ein virtuelles Publikumsgespräch mit der Tanzsparte des Theater Freiburg via Zoom statt. Weitere Informationen dazu finden Sie auf Ihrem Ticket.

CONTAGIO CREATIVO, auf Englisch creative contagion bzw. kreative Ansteckung auf Deutsch, lautet der Name der ersten inklusiven Tanzresidenz Chiles, die im Oktober 2020 im Kulturzentrum GAM in der Hauptstadt Santiago durchgeführt wurde. Eine kollektive Arbeit, die aufgrund der umfangreichen Pandemiebeschränkungen sowie immer wieder aufflammender starker sozialer Proteste weitestgehend in einem digitalen Format durchgeführt werden musste. Doch vielleicht gerade wegen dieser ganz besonderen Umstände stellt diese Residenz einen in Chile bisher einmaligen Schaffensprozess dar. Das insgesamt 13-köpfige Kreativteam bestehend aus nicht-professionellen Künstler_innen bis hin zu international renommierten Choreograf_innen und preisgekrönten Filmemacher_innen arbeitete über einen Zeitraum von über

Eine Produktion von Centro Cultural Gabriela Mistral (GAM)