It is not over until the Soprano dies

// Volksoper // Sterbearien zum Abschied // OpernAnbau vor dem Theater

Willkommen zu einem Abend voller Todesarien, gesungen unter freiem Himmel. Ein Abend voll mit Erstochenen, Selbstmörderinnen und Erwürgten, multiplen Todesarten, Blut und Gift. Wir begehen das Ende der VOLKSOPER mit dem Ende aller Enden - nur für eine Nacht treffen sich die Soprane unterschiedlicher Werke auf der gleichen Bühne und präsentieren ihre letzte Arie. Holt noch einmal tief Luft, denn Ihr werdet sterben!

Sonntag, 08. Juli // 19.30 Uhr // OpernAnbau vor dem Theater // Im Anschluss Abschluss-Party // Eintritt frei

Mitwirkende

Regie Lærke Grøntved Konzept und Szenographie Ylva Owren Mit Johannes Knapp (Piano), Marthe S.L. Eide, Maren Charlotte Herten, Janna Horstmann, David Jensen, Amelie Petrich

English

Welcome to an evening of death arias sung in open air. It will be an evening of stabbings, suicides and strangulations; of multiple deaths, blood and poison under the evening sky. We celebrate the end of the festival with an end of all endings. For one night only, sopranocharacters from various operas will meet on the same stage and sing their last song. Grab your last gasps, girls, because you are going to die! The performance will be followed by our “closing party”.

Gefördert durch: