•   Foto: Franck Boulègue
  •   Foto: Franck Boulègue
  •   Foto: Franck Boulègue
/

Screendance Workshop Online

Dieser Workshop bietet einen Überblick über die Geschichte und Praxis des Screendance. Er findet online statt und beinhaltet geführte Übungen, Diskussionen und Vorführungen. Der Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von Choreografien für und mit der Kamera, da diese zu einer Verlängerung des tanzenden Körpers wird. Wie Choreografie für die Kamera erstellt und gefilmt werden, lernen Sie ganz einfach mit Ihren Smartphone- oder Webkameras zu Hause oder in Ihrem Garten. In den angeleiteten Übungen des Workshops werden Mikrofilme erstellt, die gemeinsam genutzt werden können. Die Workshopleitenden ermutigen alle Teilnehmenden, ihre eigenen kreativen Bewegungs- und Bildstile zu erforschen und somit überzeugende Bewegtbildkompositionen zu schaffen.

Schlüsselthemen: Grundlagen der Kameraführung, Choreografie für die Kamera, somatische Kamera (wie die Kamera zu einer Verlängerung des tanzenden Körpers wird), ortsspezifischer Tanz (Choreografie in nicht-theatralischen Räumen)

Der Workshop wird von Marisa C. Hayes und Franck Boulègue geleitet. Sie sind international anerkannte Pädagog_innen, Künstler_innen, Wissenschaftler_innen des Screendance. Ihre eigenen Arbeiten im Bereich Screendance wurden vom New Yorker Dance on Camera Festival und von Pentacle Movement Media ausgezeichnet und im Fernsehen (France 3) sowie auf internationalen Filmfestivals und in Theatern gezeigt. Sie sind Mitbegründer_innen und Leiter_innen des Festival International de Vidéo Danse de Bourgogne (Frankreich), einer jährlich stattfindenden Screendanceplattform, die 2020 ihre zwölfte Ausgabe feiert. Im Jahr 2019 kuratierten sie gemeinsam mit Adriana Almeida Pees (Tanz Theater Freiburg) das erste INTERNATIONAL SCREENDANCE FESTIVAL in Freiburg. Ihre Forschungen und Texte zum Thema Screendance wurden in Büchern veröffentlicht (The Oxford Handbook of Screendance Studies, Art in Motion: Current Research in Screendance), in Forschungszeitschriften (The International Journal of Screendance, Society of Dance History Scholars) und auf internationalen Konferenzen vorgestellt.

Wer kann teilnehmen? Jeder, der sich für Bewegung und Bilder interessiert (keine Vorkenntnisse erforderlich)
Sprache: Englisch
Maximale Teilnehmendenzahl: 10 Personen
Kosten: frei
Technische Ausrüstung / Anforderungen / Hinweise zum Datenschutz: Stabile Internetverbindung und irgendeine Art von Kamera. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Bereitschaft, über eine Webcam für alle Teilnehmer_innen des Workshops sichtbar zu sein. Das Theater benutzt hierfür die Konferenzsoftware Zoom mit Sitz in den USA (Anbieter: Zoom Video Communications, Inc.). Es wird ein geschlossenes Meeting eingerichtet, sodass außerhalb des Kreises der Leiter_innen und Teilnehmer_innen keine Dritten den Workshop einsehen können. Bitte beachten Sie, dass auch Ihr Name für andere Workshopteilnehmer_innen über Zoom sichtbar sein kann; Sie haben jedoch die Möglichkeit den Namen unsichtbar zu machen bzw. zu ändern. Das Meeting wird von einer Mitarbeiterin der Abteilung Tanz des Theater Freiburg moderiert. Für die Benutzung von Zoom beachten Sie bitte deren Datenschutzrichtlinien. Sie finden Sie HIER.
Für die Daten, die Sie dem Theater Freiburg übermitteln (Name und E-Mail), beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. Sie finden Sie HIER.


Anmeldung / Informationen: Per Email an tanz@theater.freiburg.de (bis 01.07.2020)

Zeitplan:
Samstag, 4. Juli
11.00 - 12.00 Uhr: Zoom-Meeting zur Einführung in den Workshop & erste Übungen
12.00 - 15.00 Uhr: Mittagspause und freie Zeit zum Anschauen von Filmen und zur Arbeit an Übungen
16.00 - 17.00 Uhr: Zoom-Meeting zur Diskussion und Erklärung der nächsten Übungen

Sonntag, 5. Juli
11.00 - 12.00 Uhr: Zoom-Meeting zur Einführung in Workshop & erste Übungen
12.00 - 15.00 Uhr: Mittagspause und freie Zeit zum Anschauen von Filmen und zur Arbeit an Übungen
16.00 - 17.00 Uhr: Zoom-Meeting zum Besprechen & Teilen der Ergebnisse

Dieser Workshop bietet einen Überblick über die Geschichte und Praxis des Screendance. Er findet online statt und beinhaltet geführte Übungen, Diskussionen und Vorführungen. Der Schwerpunkt liegt auf der Erstellung von Choreografien für und mit der Kamera, da diese zu einer Verlängerung des tanzenden Körpers wird. Wie Choreografie für die Kamera erstellt und gefilmt werden, lernen Sie ganz einfach mit Ihren Smartphone- oder Webkameras zu Hause oder in Ihrem Garten. In den angeleiteten Übungen des Workshops werden Mikrofilme erstellt, die gemeinsam genutzt werden können. Die Workshopleitenden ermutigen alle Teilnehmenden, ihre eigenen kreativen Bewegungs- und Bildstile zu erforschen und somit überzeugende Bewegtbildkompositionen zu schaffen.

Schlüsselthemen: Grundlagen der Kameraführung, Choreografie für die Kamera, somatische Kamera (wie die Kamera zu einer Verlängerung des tanzenden Körpers wird), ortsspezifischer Tanz (Choreografie in nicht-theatralischen Räumen)

Der Workshop

English

Introduction to Screendance (Zoom/Stay at home edition)

Description: This short introduction to screendance will provide an overview of the history and practice of screendance, or dance filmmaking, taught entirely online through guided exercises, discussions, and viewing. The focus will be on generating choreography for the camera and with the camera – as the camera becomes an extension of the dancing body. The fundamentals of how we create choreography for the camera and film it will be presented through exercises that focus on adapting basic technology (smart phone cameras, web cameras, etc.) to site-specific practices at home or in your garden. Solo filmmaking strategies will be explored and adapted for those staying at home or working alone. The guided exercises given in the workshop will create micro films that can be shared. The workshop facilitators encourage all participants to explore their own creative styles of movement and images by providing the practical and conceptual tools to create compelling moving image compositions.

Key themes: fundamentals of camera work, creating choreography for camera, somatic camera (how the camera becomes an extension of the dancing body), site specific dance (choreography in non-theatrical spaces)

Facilitators: Franck Boulègue and Marisa Hayes are internationally recognized teachers, artists, and scholars of screendance. Their own works of screendance have received awards from the New York Dance on Camera Festival and Pentacle Movement Media and have been featured on television (France 3) and at international film festivals and theatres. Based in France, they are the co-founding directors of the Festival International de Vidéo Danse de Bourgogne, an annual screendance platform that will celebrate its 12th edition in 2020. In 2019 they co-curated the first Screendance Festival in Freiburg with Adriana Almeida Pees (Theater Freiburg). Their research and writing on screendance has been featured in books (The Oxford Handbook of Screendance Studies, Art in Motion: Current Research in Screendance), research journals (The International Journal of Screendance, Society of Dance History Scholars), and at international conferences.

Who can participate? Anyone with an interest in movement and images (no previous experience necessary).
Language: The workshop will be taught in English.
Maximum number of participants: 10 people
Fee: none
Technical equipment / requirements / privacy policy: stable internet connection & some type of camera (professional camera not needed). Prerequisite for participation is the willingness to be visible to all participants of the workshop via a webcam. The theatre uses the Zoom conference software based in the USA (provider: Zoom Video Communications, Inc.). A closed meeting will be set up so that no third parties outside the circle of leaders and participants can view the workshop. Please note that your name may also be visible to other workshop participants via Zoom; however, you have the option of making the name invisible or changing it. The meeting will be moderated by a member of the Dance Department of Theater Freiburg. For the use of Zoom please note their privacy policy https://zoom.us/privacy
For the data you send to Theater Freiburg (name and e-mail), please note our privacy policy https://www.theater.freiburg.de/de_DE/datenschutz

Registration / information: via mail to tanz@theater.freiburg.de (until July 1st)

Schedule
Saturday 4th July
11 a.m. – 12 p.m. – Zoom meeting to introduce workshop & first exercises
12-3 p.m. – Lunch break and free time to watch films and work on exercises
4 p.m.-5 p.m. – Zoom meeting to discuss and explain next exercises

Sunday 5th July
11 a.m. – 12 p.m.: Zoom meeting to introduce workshop & first exercises
12-3 p.m. – Lunch break and free time to watch films and work on exercises
4 p.m.-5 p.m. – Zoom meeting to discuss & share results