Embodied Introduction // Artist Talk

EMBODIED INTRODUCTION (E.I.) immer 45 Minuten vor einer Vorstellung im Winterer-Foyer oder in der Kammerbühne //
ARTIST TALK immer im Anschluss an eine Vorstellung im Winterer-Foyer oder in der Passage 46.

Alle Tanz-Premieren werden von Einführungen begleitet. Auf eine kurze inhaltliche Rede über den Hintergrund der gastierenden Choreograf_innen, ihrer Ensembles und des Tanzstückes, folgt eine EMBODIED INTRODUCTION. In dieser physischen Einführung zum Mitmachen probieren wir gemeinsam mit dem Team der Tanzsparte und den Choreograf_innen Übungen zur Sensibilisierung unseres Körperbewusstseins, kurze Bewegungssequenzen oder die künstlerischen Methoden unserer Gäste aus. Nur Mut – weder Talent noch Vorwissen sind hier gefragt! Es geht vielmehr darum, einen sinnlich- körperlichen Eindruck davon zu gewinnen, was gleich auf der Bühne passieren wird. In den ARTIST TALKS – Gesprächen zwischen den Choreograf_innen, ihren Ensembles, dem Tanzteam und dem Publikum, direkt im Anschluss an die Vorstellungen – erfahren wir mehr über die Entwicklung der Performances, die künstlerischen Ansätze und Arbeitsmethoden.

Each dance premiere is a accompanied by a two-fold introduction. A traditional content-related speech offers an insight into the background of the choreo- graphers, their collaborators and the development of their work. The following EMBODIED INTRODUCTION proposes a physical experience in relation to the pieces we are about to see. Together with the team of the dance department and our invited guest choreographers we join a short warm up with exercises to raise our body-awareness and try out some of the movement material we are about to see on stage. Anyone is cordially invited – no dance talent or prior knowledge is required! Instead, we engage in a sensual- physical experience of what will happen on stage. In ARTIST TALKS between the guest artists, the team of the dance department and the audience, we learn more about the development of their performances, artistic approaches and working methods.

DATES

27.09.2019 // PASIONARIA mit Marcos Morau // E.I. A. Almeida Pees
20.10.2019 // NEW CREATION mit Bruno Beltrão // E.I. Bruno Beltrão
16.11.2019 // LENTO E LARGO mit Jonas Lopes, Lander Patrick // E.I. A. Almeida Pees
13.12.2019 // MUYTE MAKER mit Flora Dètraz // E.I. A. Almeida Pees
25.01.2020 // MEMORY LOSS mit Ann Van den Broek // E.I. A. Almeida Pees
14.02.2020 // ACQUA ALTA mit Tänzer_innen von Adrien M & Claire B // E.I. A. Almeida Pees
21.03.2020 // GLITCH mit Florencia Demestri, Samuel Lefeuvre // E.I. A. Almeida Pees
25.04.2020 // W.A.M. mit Tänzer_innen von Wang Ramirez // E.I. A. Almeida Pees
16.05.2020 // PIANO WORKDS DEBUSSY mit Lisbeth Gruwez, Maarten Van Cauwenberghe // E.I. A. A.Pees
27.06.2020 // BIG CREATION 2020 // mit Jan Martens // E.I. Jan Martens

* AT = Arbeitstitel