Felix Schiller

1986 geboren, studierte Philosophie, Geschichte und Germanistik in Freiburg, Basel, Wien und La Paz. Er begründete die Lesereihe „zwischen/miete. Junge Literatur in WGs“ mit und arbeitet als Veranstalter und Lektor u .a. für das Haus für Poesie und das Literarische Colloquium Berlin. Er war Finalist beim 22. und 24. OPEN MIKE und erhielt für seine poetischen Texte verschiedene Preise und Stipendien, zuletzt des Atelier Mondial in Paris. 2017 erschien bei hochroth München REGIONALE KONFLIKTE, das in „Die besten Lyrikdebüts 2017“ gewählt wurde.

Aufführungen