Ingo Kerkhof

Ingo Kerkhof studierte Philosophie, Politologie und Literaturwissenschaft in Frankfurt am Main und Berlin und inszeniert sowohl im Schauspiel als auch in der Oper. Neben Stücken des klassischen Repertoires hat er sehr erfolgreich Musiktheater der Moderne und Gegenwart inszeniert, wie u. a. Alban Bergs WOZZECK an der Oper Köln (2011), Wolfgang Rihms DIONYSOS, sowie MORGEN UND ABEND von Georg Friedrich Haas am Theater und Orchester Heidelberg sowie und die Uraufführung von AGOTA von Helmut Oehring am Hessischen Staatstheater Wies¬baden. Schauspielproduktionen inszenierte er zudem in Hamburg, Düsseldorf, Linz, Bern und Zürich. Ingo Kerkhof lehrte an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München und an der Universität der Künste Berlin.