Moritz Peschke

Geboren 1988 in München, aufgewachsen in Augsburg. Nach ersten Rollen in der Jugendgruppe des Theaters Augsburg begann er 2009 sein Studium an der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch” in Berlin, das er 2013 erfolgreich abschloss. Schon während des Studiums spielte er an Berliner Theatern unter Daniela Löffner (Das Ding, Deutsches Theater, 2011), Robert Borgmann (Macbeth, Gorki Theater, 2013), sowie in diversen Produktionen am BAT-Studiotheater. Von 2013 bis 2017 war er Ensemblemitglied am Theater Oberhausen und spielte dort unter anderem den Gregor Samsa aus Kafkas “Die Verwandlung”, den Valentin aus Goethes “Faust”, sowie die Titelrolle in Dawn Kings “Foxfinder”. Derzeit ist Moritz Peschke freischaffend aktiv und lebt in Berlin. Am Theater Freiburg ist er in den Produktionen “Ein Sommernachtstraum” und “Atmen” zu sehen.