Natalina Muggli

Natalina Muggli wird 1988 in Basel geboren, und wächst zwischen den malerischen Hügeln des Baselbietes auf. Nach Hospitanzen am Theater Basel beginnt sie im Sommer 2008 ihr Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste und schliesst dieses 2013 erfolgreich mit einem Master of Performing Arts ab. Während des Studiums arbeitet sie für das Zürcher Theater der Künste mit diversen Regisseur*innen zusammen. Unter Anderen: Hartmut Wickert, Christina Friedrich, Christoph Frick und Peter Kastenmüller. Zudem beginnt da schon ihre - bis heute anhaltende - Zusammenarbeit mit den Künstlern der basler Band The bianca Story. Namentlich Fabian Chiquet und Elia Rediger.

Von 2013 bis 2016 ist sie festes Ensemblemitglied des Theater Orchester Biel Solothurn. Hier arbeitet sie unter anderem mit Deborah Epstein, Teresa Rotemberg, Christoph Diem, Janusz Kica und Katharina Rupp. Dabei versucht sie stets ihren Hang fürs Bewegungs- und Musiktheater, ihre Neugier, ihre Vielfältigkeit, ihr Talent für Komik und ihre Wandelbarkeit einfliessen zu lassen.

Nach der Entscheidung TOBS zu verlassen, bleibt Natalina Muggli der freien Szene treu, realisiert eigene Projekte und ist immer wieder Gast an diversen Theatern im deutschsprachigen Raum. Seit 2018 ist sie Mutter eines Jungen. Neben ihrer Arbeit als Darstellerin ist Natalina Muggli Sprecherin, hat das SVEB I absolviert und gibt Auftrittskompetenzkurse für Migrantinnen.

Aufführungen