Roxana Herrera Diaz

Roxana Herrera Diaz, wurde in Santiago de Chile geboren und studierte Gesang an der Katholischen Universität Chiles, wo sie ihr Studium mit Auszeichnung abschloss. Es folgte ein zweijähriges Stipendium für ihren Master in Lied/Oratorium und Operngesang an der Hochschule für Musik in Freiburg. Ihr Debut gab sie in der Schubertiada in Vilabertran, Spanien, mit einem Konzertmitschnitt für das Radio Catalunya und 2016 sang sie am Teatro de la Zarzuela in Madrid in der Oper JUAN JOSÉ des spanischen Komponisten Pablo Sorozábal. Im selben Jahr nahm sie an dem internationalen Young Artists Festival I SING! in China teil und trat unter der Schirmherrschaft von Palcido Domingo in Suzhou, Beijing und Nanjing auf. Außerdem wirkte sie in Händels Oper SUSANNA in Naumburg mit, sang TOSCA im Parco Ducale in Parma, GIANNI SCHICCHI and SUOR ANGELICA in Mailand, AUFSTIEG UND FALL DER STADT MAHAGONNY am Teatro Regio in Parma und am Teatro Valli in Reggio Emilia sowie die Lady Macbeth in der Neuproduktion von Verdis MACBETH am Theater Freiburg.

Aufführungen