Thomas Fiedler

Thomas Fiedler studierte Musiktheater-Regie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.
Im Zentrum seiner Arbeiten stehen spartenübergreifende Konzeptionen zwischen Musiktheater, Performance, Installation und Konzert, die an zahlreichen Theatern und Opernhäusern aufgeführt werden.

Von 2005 an war er Mitglied der Künstlerischen Leitung des Theater Aachen und künstlerischer Leiter der experimentellen Spielstätte.
2008 gründet er gemeinsam mit dem Komponisten Jan Dvorak die Gruppe KOMMANDO HIMMELFAHRT, deren großformatigen Musiktheater sich mit Grenzbereichen politischer und wissenschaftlicher Utopien beschäftigen. Ihre Werke zeigen sie u.a. auf Kampnagel (Hamburg), am HAU (Berlin), am Nationaltheater Mannheim und mit der Produktion „Schauinsland – The misfortune of the english“ auch am Theater Freiburg.
Für die Interimsspielzeiten 2019/20 und 2020/21 übernahm Thomas Fiedler als Chefregisseur und stellvertretender Intendant die Leitung des Jungen Staatstheater Berlin – Theater an der Parkaue. Zugleich ist er regelmäßig als Kurator beim Festival Mannheimer Sommer tätig.
Eine kontinuierliche Arbeitsbeziehung verbindet ihn außerdem mit verschiedenen Ensembles und Festivals im Bereich der zeitgenössischen Musik, wie dem ensemble mosaik (Berlin) und den Neuen Vocalsolisten Stuttgart.

Aufführungen