• Dracula //  2019 // Illustration: Michael Genter

    Dracula //

Dracula

Bram Stokers legendärem Blutsauger auf der Spur // für alle Unerschrockenen ab 12 Jahren und Erwachsene // Premiere am 15.02.2020 // Werkraum

Stell dir vor, es ist Nacht. Dichter Nebel zieht auf. Eine Kutsche donnert einen geschlungenen Weg entlang. In der Ferne heult ein Wolf, und das Pferd schnaubt vor Anstrengung und Nervosität. Irgendwann erreicht das Gefährt sein Ziel. Ein Schloss. Du steigst aus und stehst vor einem riesenhaften Tor mit schwerem Türklopfer. Als du damit gegen das Holz hämmerst, erhebt sich aus dem Gebälk ein Schwarm Fledermäuse. Das Tor öffnet sich knarzend, du schlägst die Augen auf und vor dir steht – na? Richtig: der bleiche Schlossherr, der unbestrittene Fürst der Finsternis, Blutsauger No. 1 … Graf Dracula!

Bram Stoker hat den „Vampyrroman“ nicht erfunden, sein 1897 erschienenes Buch ist jedoch zweifelsfrei der bekannteste Vertreter dieses Genres. Das Team hinter KARLSSON VOM DACH, Gesa Bering, Benedikt Grubel, Michael Kaiser und Jan Paul Werge, begibt sich gemeinsam mit der Kostümbildnerin Sarah Mittenbühler auf die Fährte dieser düsteren Legende: Es beginnt irgendwo in den Tiefen transsylvanischer Wälder und folgt der Blutspur, die immer neue Vampirgeschichten hervorgebracht hat – von NOSFERATU über DER KLEINE VAMPIR bis zu TWILIGHT.

Nach Franz Kafkas DIE VERWANDLUNG entsteht mit DRACULA eine neue Werkraumproduktion, die einen Klassiker der Weltliteratur generationsübergreifend auf die Bühne bringt. Am Sa, 28.04.2020 zeigen wir DRACULA übrigens in einer einmaligen Late Night-Vorstellung um 22.00 Uhr.

Stell dir vor, es ist Nacht. Dichter Nebel zieht auf. Eine Kutsche donnert einen geschlungenen Weg entlang. In der Ferne heult ein Wolf, und das Pferd schnaubt vor Anstrengung und Nervosität. Irgendwann erreicht das Gefährt sein Ziel. Ein Schloss. Du steigst aus und stehst vor einem riesenhaften Tor mit schwerem Türklopfer. Als du damit gegen das Holz hämmerst, erhebt sich aus dem Gebälk ein Schwarm Fledermäuse. Das Tor öffnet sich knarzend, du schlägst die Augen auf und vor dir steht – na? Richtig: der bleiche Schlossherr, der unbestrittene Fürst der Finsternis, Blutsauger No. 1 … Graf Dracula!

Bram Stoker hat den „Vampyrroman“ nicht erfunden, sein 1897 erschienenes Buch ist jedoch zweifelsfrei der bekannteste Vertreter dieses Genres. Das Team hinter KARLSSON VOM DACH, Gesa Bering, Benedikt Grubel, Michael Kaiser und Jan Paul Werge, begibt sich gemeinsam mit der Kostümbildnerin Sarah Mittenbühler auf die Fährte dieser düsteren Legende: Es beginnt irgendwo in den Tiefen transsylvanischer

Abendbesetzung

English

Bram Stoker has not invented the vampyre novel as such. His book DRACULA though, printed in 1897 is the best known sample of this genre. The team of KARLSSON VOM DACH is tracking this gloomy legend. It is following a blood trail which has led to more and more stories – from NOSFERATU to TWILIGHT. The new Werkraum production DRACULA is – after DIE VERWANDLUNG – again a classic, brought to the stage for people of all ages.