• It's going to get worse and worse and worse, my friend //  Foto: Luc Depreitere

    It's going to get worse and worse and worse, my friend //

  • It's going to get worse and worse and worse, my friend //   Foto: Luc Depreitere

    It's going to get worse and worse and worse, my friend //

/

It's going to get worse and worse and worse, my friend

Zum letzten Mal // Internationales Gastspiel // Voetvolk / Lisbeth Gruwez & Maarten van Cauwenberghe (Belgien) // Kleines Haus

Lisbeth Gruwez ist mittlerweile ein Dauergast in der Tanzsparte des Theater Freiburg. In der Spielzeit 2020/2021 wird sie außerdem mit einem politischen Solostück zu Gast sein, das aktueller nicht sein könnte (Präsidentschaftswahl in den USA, religiös-politische Zusammenhänge). Es geht um die Kraft und Macht der Rede und wie sie nicht nur die Zuschauer_innen mitreißt und beeinflusst, sondern auch den Sprechenden selbst. Als Grundlage dienen der Belgierin Lisbeth Gruwez die Aussagen des amerikanischen, ultrakonservativen Televangelisten Jimmy Swaggart. Sie zerhackt diese und schießt mit ihrem Körper schneidende Bewegungen über die Bühne; bis sich alles ins Ekstatische erhebt und die der Rede innewohnende Gewalt offenbart.

English

Lisbeth Gruwez has become an integral part of Theater Freiburg’s dance department. In the season 2020/2021 she will also perform one of her older solo pieces that could not be more current (US presidential election). Dealing with the power of speech and how it not only captivates and influences an audience, but also the speakers themselves, the Belgian Lisbeth Gruwez bases this work on statements of the American ultra-conservative televangelist Jimmy Swaggart. She tears them to shreds and with her own body shoots cutting movements across the stage – exalting in unmitigated ecstasy and revealing the violence that is inherent to speech.