• The 3rd Box //  2019 // Illustration: Michael Genter

    The 3rd Box //

The 3rd Box

Diese Veranstaltung muss aufgrund der städtischen Verordnung zum Corona-Virus leider entfallen. // Premiere am 18.04.2020 // Werkraum

Seit 2019 besteht für Menschen, die sich nicht als „männlich“ oder „weiblich“ betrachten, die Möglichkeit, „divers“ als drittes Geschlecht auszuwählen. Aber „Diverse“ gab es schon lange, bevor das Feld, die dritte Box, zu offiziellen Formularen hinzugefügt wurde. In THE 3RD BOX stellen Jugendliche und junge Erwachsene, divers in Alter, kulturellem Hintergrund und Geschlechtsidentität, ausgehend von der eigenen Lebensrealität die Frage: Wie offen ist die Gesellschaft, in der wir leben, im Jahr 2020?
Durch die Zusammenarbeit mit dem UWC Robert Bosch College erhält die Fragestellung eine globale Dimension: Während in Deutschland die neue rechtliche Verankerung des nicht-binären Systems den Beginn einer toleranteren Gesellschaft verspricht, erfahren LSBTTIQ* in anderen Ländern immer noch direkte Diskriminierung.

Nach DIE KRONE AN MEINER WAND und GRENZLAND ist THE 3RD BOX ein neues partizipatives Tanzstück der Choreografen Monica Gillette und Gary Joplin, in dem junge Menschen Visionen zu den Themen Geschlechtsidentität und queerness entwickeln. Mit Techniken aus Tanz und Performance erforschen die Ensemblemitglieder den eigenen Körper als sozialen, kulturellen und biologischen Körper. Durch die Augen dieser jungen Menschen werden alte Konzepte in Frage gestellt, intensiv befragt und zu neuen Modellen zusammengesetzt.

Seit 2019 besteht für Menschen, die sich nicht als „männlich“ oder „weiblich“ betrachten, die Möglichkeit, „divers“ als drittes Geschlecht auszuwählen. Aber „Diverse“ gab es schon lange, bevor das Feld, die dritte Box, zu offiziellen Formularen hinzugefügt wurde. In THE 3RD BOX stellen Jugendliche und junge Erwachsene, divers in Alter, kulturellem Hintergrund und Geschlechtsidentität, ausgehend von der eigenen Lebensrealität die Frage: Wie offen ist die Gesellschaft, in der wir leben, im Jahr 2020?
Durch die Zusammenarbeit mit dem UWC Robert Bosch College erhält die Fragestellung eine globale Dimension: Während in Deutschland die neue rechtliche Verankerung des nicht-binären Systems den Beginn einer toleranteren Gesellschaft verspricht, erfahren LSBTTIQ* in anderen Ländern immer noch direkte Diskriminierung.

Nach DIE KRONE AN MEINER WAND und GRENZLAND ist THE 3RD BOX ein neues partizipatives Tanzstück der Choreografen Monica Gillette und Gary Joplin, in dem junge Menschen Visionen zu

Abendbesetzung

Regie Gary Joplin, Monica Gillette Choreografie Gary Joplin, Monica Gillette Ausstattung Charlotte Morache Musik Sora Sam Dramaturgie Michael Kaiser Mit Jonas Armbruster, Balthazar Bender, Sol Bermúdez Colorado, Sarah Doppelbauer, Hannah Ganter, Joel Gerth, Navapan Khunnasarn, Merlin Möckel, Sora Sam, Kit Schuster, Marius Simon, Kevin Tröger, Luk Wirth

English

Since the beginning of 2019 there is the possibility for people to choose “diverse” as a third gender option. But “diverse” people have existed long before the third box has been added to official form sheets. In THE 3RD BOX teens and young adults, diverse in age, cultural background and gender identity and also based on their individual reality are asking the question: ”Are we growing up in a more open society?”

Kooperation mit dem UWC Robert Bosch College Freiburg