• Z0CK3N // Lena Drieschner / Alexander Redwitz // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Lena Drieschner / Alexander Redwitz //

  • Z0CK3N // Lena Drieschner // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Lena Drieschner //

  • Z0CK3N // Alexander Redwitz // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Alexander Redwitz //

  • Z0CK3N // Lena Drieschner // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Lena Drieschner //

  • Z0CK3N // Lena Drieschner / Alexander Redwitz // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Lena Drieschner / Alexander Redwitz //

  • Z0CK3N // Alexander Redwitz // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Alexander Redwitz //

  • Z0CK3N // Lena Drieschner // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Lena Drieschner //

  • Z0CK3N // Alexander Redwitz / Lena Drieschner // Foto: Marc Doradzillo

    Z0CK3N //

    Alexander Redwitz / Lena Drieschner //

/

Z0CK3N

Eine Theaterquest durch analoge und digitale Spielwelten // Uraufführung // Werkraum

Let’s play! Die Produktion Z0CK3N beschäftigt sich auf der Theaterbühne – einem zentralen Ort des Spielens – mit dem Spiel. Es ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und hat Einzug in WG-Küchen, Hobbykeller und Ministerkonferenzen gefunden. Pure Zeitverschwendung oder gerade die Beschäftigung, in der wir besondere Fähigkeiten erlernen?
Wir begeben uns auf eine epische Theaterquest – eine Mission durch analoge und digitale Spielwelten, um von Level zu Level der Frage nachzugehen, warum wir eigentlich spielen. Dafür werden dicke Regelbücher und virtuelle Waffenschränke durchforstet, FORTNITE-Tänze geübt und das LARP-Gewand gezückt, CS:GO-Karten erforscht und unterschätzte Bauern in den Fokus gerückt. Unterstützung und Insidertipps für diese Mission erhält das Team von Freiburger Schach-Ikonen, Schiedsrichter_innen, E-Sportler_innen, Dungeonmasters, Gamingforscher_innen und Brettspielefans.

Abendbesetzung