Großes Haus

Prophétique (on est déjà né.es)

Nadia Beugré (Republik Côte d’Ivoire/Frankreich) // Koproduktion // Einführung um 19.00 Uhr // ARTIST TALK im Anschluss an die Vorstellung im Winterer-Foyer

Tagsüber verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt als Friseur_innen, nachts verwandeln sie sich in Dancefloor-Diven. Oft heimlich und im Untergrund, aber immer getragen von gegenseitiger Solidarität, denn der Alltag der Transgender-Community in Abidjan gleicht einem Boxring. Nadia Beugré porträtiert in ihrer neuesten Arbeit einmal mehr Menschen, die von der patriarchalischen Mehrheitsgesellschaft gemieden und an den Rand gedrängt werden. Die sogenannten „verrückten Frauen“ (franz. les folles) möchte niemand sehen – doch im Viertel kennt sie jede_r. Sie sind die Königinnen der Nacht, die mit ihrem Tanz aus Voguing und Coupé-Décalé die Clubs in Brand setzen. Sechs professionelle und nicht professionelle Performer_innen aus Abidjan und Europa erzählen die Geschichten dieser prophetischen Existenzen, die sich mutig gegen zugeschriebene Rollenbilder wehren und für eine bessere Zukunft kämpfen.

Künstlerische Leitung Nadia Beugré
Mit Beyoncé, Canel, Jhaya Caupenne, Taylor Dear, Acauã El Bandide Shereya, Kevin Kero
Licht Anthony Merlaud
Bühnenbild Jean-Christophe Lanquetin
Künstlerische
Assistenz Christian Romain Kossa
Outside eye Nadim Bahsoun, Adonis Nebié

In Kooperation mit Culturescapes 2023 Sahara

Tagsüber verdienen sie sich ihren Lebensunterhalt als Friseur_innen, nachts verwandeln sie sich in Dancefloor-Diven. Oft heimlich und im Untergrund, aber immer getragen von gegenseitiger Solidarität, denn der Alltag der Transgender-Community in Abidjan gleicht einem Boxring. Nadia Beugré porträtiert in ihrer neuesten Arbeit einmal mehr Menschen, die von der patriarchalischen Mehrheitsgesellschaft gemieden und an den Rand gedrängt werden. Die sogenannten „verrückten Frauen“ (franz. les folles) möchte niemand sehen – doch im Viertel kennt sie jede_r. Sie sind die Königinnen der Nacht, die mit ihrem Tanz aus Voguing und Coupé-Décalé die Clubs in Brand setzen. Sechs professionelle und nicht professionelle Performer_innen aus Abidjan und Europa erzählen die Geschichten dieser prophetischen Existenzen, die sich mutig gegen zugeschriebene Rollenbilder wehren und für eine bessere Zukunft kämpfen.

Künstlerische Leitung Nadia Beugré
Mit Beyoncé, Canel, Jhaya Caupenne, Taylor Dear, Acauã El Bandide ...

In Kooperation mit Culturescapes 2023 Sahara https://culturescapes.ch

CULTURESCAPES