• Les Corps Avalés //  Foto: Raphaël Ouellet

    Les Corps Avalés //

  • Les Corps Avalés //  Foto: Raphaël Ouellet

    Les Corps Avalés //

  • Les Corps Avalés //  Foto: Raphaël Ouellet

    Les Corps Avalés //

  • Les Corps Avalés //  Foto: Raphaël Ouellet

    Les Corps Avalés //

/

Les Corps Avalés

Compagnie Virginie Brunelle (Kanada, Montréal) // Online

Virginie Brunelle lässt ihre Tänzer_innen in flatternden, pastellfarbenen Kostümen über die dunkle Bühne schweben, teilweise sogar fast fliegen. Dabei entfalten sich ihre Bewegungen von sanft und langsam bis heftig und rasant. Die Tänzer_innen nehmen die Bewegungen eines anderen auf, wirbeln sich gegenseitig umher, sind ständig in Fluktuation und dabei immer geschmeidig. Diese Dynamik wird durch das Molinari Streichquartett mit ausgewählten, klassischen Musikstücken live unterstützt, manchmal auch evoziert und offenbart dadurch eine organische Gemeinschaft von Tanz und Musik.

Choreografie Virginie Brunelle Musik Quatuor Molinari (Residenz am Conservatoire de Montréal) Olga Ranzenhofer / Geige, Antoine Bareil / Geige, Frédéric Lambert / Viola, Pierre-Alain Bouvrette / Cello Licht Alexandre Pilon-Guay Kostüm Elen Ewing Bühne Marilène Bastien Sounddesign Ben Shemie Dramaturgische Beratung Gabriel Charlebois-Plante Probenleitung Isabelle Poirier Technische Leitung François Marceau Soundtechnik Jean-François Gagnon Mit Isabelle Arcand, Sophie Breton, Sabrina Dupuis, José Flores, Chi Long, Milan Panet-Gigon, Peter Trosztmer

Der Programmfokus Kanada ist Teil von Kanadas Kulturprogramm als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2020/21. Er wird unterstützt durch das Canada Council for the Arts und die Regierung von Kanada.

Für das Streaming-Angebot arbeiten wir mit der Plattform dringeblieben.de zusammen, die für uns auch das Ticketing übernimmt. Nach der Premiere findet ein Publikumsgespräch über Zoom statt. Bitte beachten Sie hierzu unsere Datenschutzhinweise. Sie finden diese H I E R.

Virginie Brunelle lässt ihre Tänzer_innen in flatternden, pastellfarbenen Kostümen über die dunkle Bühne schweben, teilweise sogar fast fliegen. Dabei entfalten sich ihre Bewegungen von sanft und langsam bis heftig und rasant. Die Tänzer_innen nehmen die Bewegungen eines anderen auf, wirbeln sich gegenseitig umher, sind ständig in Fluktuation und dabei immer geschmeidig. Diese Dynamik wird durch das Molinari Streichquartett mit ausgewählten, klassischen Musikstücken live unterstützt, manchmal auch evoziert und offenbart dadurch eine organische Gemeinschaft von Tanz und Musik.

Choreografie Virginie Brunelle Musik Quatuor Molinari (Residenz am Conservatoire de Montréal) Olga Ranzenhofer / Geige, Antoine Bareil / Geige, Frédéric Lambert / Viola, Pierre-Alain Bouvrette / Cello Licht Alexandre Pilon-Guay Kostüm Elen Ewing Bühne Marilène Bastien Sounddesign Ben Shemie Dramaturgische Beratung Gabriel Charlebois-Plante Probenleitung Isabelle Poirier Technische Leitung François Marceau Soundtechnik

English

Virginie Brunelle’s dancers float across the dark stage in shimmied, pastel-coloured costumes. Sometimes they almost seem to fly. Their movements unfold from gentle and slow to vigorous and rapid. The dancers absorb the other’s movements, whirl each other around, are in constant fluctuation and move ever so smoothly. This dynamic is supported and sometimes even evoked live by the Molinari String Quartet with selected, classical pieces of music, thus revealing an organic community of dance and music.

Les danseurs de Virginie Brunelle, vêtus de costumes flottants de couleurs pastelles, planent au dessus de la scène, certains semblent presque voler. Leurs mouvements passent de gestes doux et lents à des gestes très forts et rapides. Les danseurs reprennent les gestes des autres, se font tourbillonner les uns les autres et sont en fluctuation permanente et fluide. Cette dynamique est soutenue en live par une sélection de morceaux de musique classiques du quatuor à cordes Molinari, évoquant et révélant une unité organique entre la danse et la musique.

The Canada Focus is part of the culture program related to Canada’s Guest of Honour presentation at the Frankfurt Book Fair in 2020/21. It is supported by the Canada Council for the Arts and the Government of Canada.

Eine Produktion von Compagnie Virginie Brunelle in Koproduktion mit Danse Danse. Ermöglicht durch Residenzen bei Compagnie Marie Chouinard, Danse à la carte, Département de danse de l’UQAM. Mit Unterstützung des Canada Council for the Arts, Conseil des arts et des lettres du Québec, Conseil des arts de Montréal.