Über Leben im Anthropozän

Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg

Auch im Livestream // Prof. Dr. Jens Beckert: VERKAUFTE ZUKUNFT. WARUM DER KAMPF GEGEN DEN KLIMAWANDEL ZU SCHEITERN DROHT

Der Kölner Soziologe Jens Beckert geht von dem offensichtlichen Befund aus, dass immer noch viel zu wenig getan wird, um die Welt vom Kurs auf eine erhebliche Klimaerwärmung abzubringen. Keiner der Unterzeichnerstaaten des Pariser Klimaabkommens ist auf dem Weg zur Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels. Beckert stellt deshalb die Frage, warum Gesellschaften so zögerlich auf die vor Augen stehende Gefahr reagieren. Seine These: Die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Prozesse moderner kapitalistischer Gesellschaften weisen Macht- und Anreizstrukturen auf, die hinreichende Reaktionen auf die Klimakrise verhindern.
Prof. Dr. Jens Beckert ist Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln. Er veröffentlichte zuletzt das Buch VERKAUFTE ZUKUNFT.

Die Anmeldung zur Veranstaltung läuft über die Katholische Akademie.

Veranstaltungsreihe der Katholischen Akademie Freiburg in Zusammenarbeit mit der Günther-Anders-Forschungsstelle der Universität Freiburg, dem Studium generale der Universität Freiburg und dem Theater Freiburg