Martin Prinoth

Martin Prinoth ist 1983 in Bozen, Italien, geboren. Nach seinem Studium der Kommunikationswissenschaften in Salzburg diplomierte er an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg bei Pepe Danquart und Wim Wenders. 2015 gründete er mit zwei Studienfreunden die Filmproduktionsfirma Against Reality Pictures. 2017 erhält er das Gerd Ruge Stipendium für Filmstoffentwicklung. Sein Debütfilm »Die fünfte Himmelsrichtung« feiert an der diesjährigen 60. Ausgabe des Internationalen Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm seine Weltpremiere. Bereits während des Studiums entstanden Videoarbeiten für freie Theatergruppen. Es folgten Zusammenarbeiten u.a. mit Nicolas Stemann bei den Wiener Festwochen, dem Thalia Theater Hamburg und der Staatsoper Berlin, sowie filmische Dokumentationen für Rimini Protokoll und Kommando Himmelfahrt. Mit dem Künstlerkollektiv YOVO! YOVO! nahm er an internationalen Kunstausstellungen in Westafrika, den Vereinten Arabischen Emiraten und in Marokko teil. Martin Prinoth lebt und arbeitet in Hamburg.

Aufführungen