Seonghwan Koo

Der Bariton Seonghwan Koo wurde in Südkorea geboren. Er studierte von 2009 bis 2015 an der Universität Hanyang die Fächer Konzert und Operngesang und nahm zu dieser Zeit an mehreren Opernaufführungen teil. So sang er im Jahre 2014 die Partie des Grafen in Mozarts LE NOZZE DI FIGARO, eine der begehrten Aufgaben des lyrischen Bariton-Fachs.

Seit dem Wintersemester 2015 studiert Seonghwan Koo an der Musikhochschule in Freiburg bei Prof. Dorothea Wirtz - nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiengangs nun mittlerweile im Opernstudio. Der junge Sänger Konnte sich bereits ein breit gefächertes Repertoire erarbeiten und ist regelmäßig an Opern-, Konzert- und Liederabendprojekten beteiligt. So war er 2017 in der Rolle des "Gianni Schicci" in der gleichnamigen Oper von Giacomo Puccini und zuletzt als "Pacuvio" in der Oper LA PIETRA DEL PARAGONE von Giachino Rossini zu hören.
Im Theater Freiburg debütiert er als Thrond in Francks Oper HULDA.

Aufführungen