Tatjana Beyer

Dramaturgie Musiktheater

Tatjana Beyer studierte Kunstgeschichte, Musik- und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin, arbeitete als Regieassistentin und Produktionsleiterin an der Komischen Oper Berlin und studierte anschließend Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin. In dieser Zeit entstanden eigene Regiearbeiten wie XERXES/Händel, THE TURN OF THE SCREW/Britten, EUROPERAS 3/Cage, WEIßE WUNDEN/Holz, die dt. Erstaufführung der Oper KOPERNIKUS von Claude Vivier und wissenschaftliche Arbeiten, u. a. zu EINE KIRCHE DER ANGST von Christoph Schlingensief.

Von 2008 bis 2011 war sie als Musikdramaturgin, persönliche Referentin und künstlerische Assistenz von Willy Decker im Leitungsteam der Ruhrtriennale. Dort entwickelte sie Musiktheater-Kreationen, Konzertprogramme und interdisziplinäre Projekte mit internationalen Künstler_innen und leitete Wiederaufnahmen im In- und Ausland. Im Rahmen eines nationalen Modellprogramms für Kulturelle Bildung initiierte Tatjana Beyer zahlreiche Kunst-Projekte an Hamburger Schulen und war für Konzertplanung und Projektmanagement beim Ensemble Resonanz tätig.

Als Theaterschaffende interessiert sie besonders ein lebendiges Musiktheater mit offenen Grenzen zwischen Oper, Theater, Konzert und Performance.