Konzerthaus

4. Sinfoniekonzert

HELDEN II: VON BEETHOVEN ZU BOWIE

Philip Glass: Sinfonie Nr. 4 HEROES
Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

Ludwig van Beethovens einziges Violinkonzert wurde zu seiner Lebenszeit kaum aufgeführt. Es war für die meisten Geiger schlichtweg zu schwer. Erst einige Jahre nach seinem Tod führte der Virtuose Joseph Joachim es mit großem Erfolg unter dem Dirigat von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu dem Status, den es heute hat: eines der beliebtesten Werke seiner Gattung. Viele Interpretationen des Werkes weisen, aufgrund des raschen marschartigen Beginns, auf einen „Geist der französischen Revolution“ hin.
Einer der Großmeister der New Yorker Minimal Music, Philip Glass, hat sich ein ganz besonderes Sujet für seine 4. Sinfonie ausgewählt: David Bowies bahnbrechendes und legendäres Album “HEROES”. Sechs Stücke dieses Albums sind die Grundlage der sechs Sätze der Sinfonie. Meisterhaft setzte Glass die experimentellen Klänge Bowies in einen Orchesterklang um. Beginnend mit dem Titelstück, einem der größten Erfolge Bowies, im ersten Satz „Heroes“, verraten die Titel der nächsten Sätze auch schon, wer Bowies eigene Held_innen waren. Diese Mischung aus Vorreitern verschiedener Stilrichtungen verspricht ein inspirierendes Konzerterlebnis.

Philip Glass: Sinfonie Nr. 4 HEROES
Ludwig van Beethoven: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61

Ludwig van Beethovens einziges Violinkonzert wurde zu seiner Lebenszeit kaum aufgeführt. Es war für die meisten Geiger schlichtweg zu schwer. Erst einige Jahre nach seinem Tod führte der Virtuose Joseph Joachim es mit großem Erfolg unter dem Dirigat von Felix Mendelssohn-Bartholdy zu dem Status, den es heute hat: eines der beliebtesten Werke seiner Gattung. Viele Interpretationen des Werkes weisen, aufgrund des raschen marschartigen Beginns, auf einen „Geist der französischen Revolution“ hin.
Einer der Großmeister der New Yorker Minimal Music, Philip Glass, hat sich ein ganz besonderes Sujet für seine 4. Sinfonie ausgewählt: David Bowies bahnbrechendes und legendäres Album “HEROES”. Sechs Stücke dieses Albums sind die Grundlage der sechs Sätze der Sinfonie. Meisterhaft setzte Glass die experimentellen Klänge Bowies in einen Orchesterklang um. Beginnend mit dem Titelstück, einem der ...

Mitwirkende

Musikalische Leitung André de Ridder // Mit Anna Agafia (Solistin Violine), Philharmonisches Orchester Freiburg //