Benedikt Arnold

Benedikt Arnold, 1993 im Wiesental geboren, studiert zurzeit Musiktheaterregie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Helen Malkowsky und Michael Sturminger. In Wien inszenierte er bislang Puccinis „Gianni Schicchi“, in Vorbereitung für das Frühjahr ist Mozarts „Così fan tutte“. Außerdem ist er für die laufende Musiktheater-Reihe „Triolino“ der Jeunesse Österreich mit Spielorten in Wien, Graz, Innsbruck und St. Pölten engagiert.
Erste Regie- und Theaterpädagogik-Projekte erarbeitete er beim Freien Theater Tempus fugit in Lörrach. An der Universität Hildesheim schloss er ein Studium der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis mit dem Fächern Theater und Musik ab. Nach Opern-Hospitanzen in Freiburg und Basel war er von 2016 bis 2019 für drei Spielzeiten Regieassistent für Oper und Schauspiel am Theater Freiburg und assistierte dort u.a. Peter Carp, Herbert Fritsch, Frank Hilbrich, Ludger Engels, Ewelina Marciniak, Schorsch Kamerun und Dominique Mentha. Am Theater Freiburg war er bislang für die szenische Einrichtung des Kinderkonzerts „Peter und der Wolf“ verantwortlich. In der laufenden Spielzeit inszeniert er dort Puccinis „Madama Butterfly“.

Aufführungen