Veit Balthasar Arlt

Veit Balthasar Arlt, geboren 1979 in Burkina Faso (bedingt durch die medizinischen Tätigkeiten seiner Eltern zu der Zeit in Äthiopien und Burkina Faso), studierte angewandte Theaterwissenschaften und Bildende Kunst in Hildesheim, sowie Schauspiel, Mime Corporel und Theaterpädagogik in Santiago de Chile. Veit Arlt ist Mitbegründer des Berliner Performance Kollektivs Turbo Pascal, welches interaktive Bühnenstücke, performative Installationen und partizipative Projekte im Stadtraum entwickelt. In „theatralen Publikumsexperimenten“ untersucht Turbo Pascal kollektive Prozesse und Praktiken im Hinblick darauf, wie Menschen ihr Zusammenleben organisieren und imaginieren. Von 2012 bis 2014 kooperierte Turbo Pascal im Rahmen des Fonds Doppelpass der Bundeskulturstiftung mit dem Theater Freiburg. 2018 erhielt die Gruppe den George Tabori Preis. Seit 2014 arbeitete Veit Arlt als Dramaturg am Theater Freiburg und leitete und kuratierte 2017 ART OF THE CITIES, das 3. Internationale Bürgerbühnenfestival in Freiburg. Seit 2017 ist Veit Arlt wieder freischaffend als Stückentwickler, Autor und Regisseur tätig. Veit Arlt lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Freiburg.