Jens Burde

Jens Burde, Jahrgang 1974, studierte Illustration in München und Industriedesign in Hamburg. Diplom mit Auszeichnung, Gewinner des Europäischen Kunstpreises, des Rotary Preises für Malerei, Grafik und Mixed Media, des Preises der Karl H. Dietze Stiftung. Er wurde in der Kategorie Produktinnovation nominiert für den bayerischen Staatspreis. Jens Burde leitet das „Institut für Sagenhaftes“, ein Labor für Produkte, Szenografie und Spezialbauten genauso wie partizipative Projekte für Museen und Festivals, aktuell zu besuchen ist die Villa Kunterbunt am Spielzeugmuseum in Riehen. Er hat die Mitmachausstellungen DAS GLÜCK IST KUGELRUND und ALICE IM WUNDERLAND als Wanderausstellung für diverse Museen kuratiert und umgesetzt. Beiträge zum Thema Bambus, z. B. im Rahmen der mehrfach ausgezeichneten Wanderausstellung ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN sind seine Leiden schaft. Er organisierte die Tierdemo in Freiburg, ein politierisches Manifest. Wer Räume und Möbel von Jens Burde sehen will, kann das Literaturhaus in Freiburg besuchen. Als Bühnenbildner war er am Staatstheater Hannover, am Theater Basel, auf Kampnagel, am Thalia Hamburg und einigen weiteren tätig. Aktuell kann man außerdem die Bühne und Videoanimationen für den SANDMANN am Theater Oberhausen ansehen.